• Home
  • Blog
  • Das [BESTE] WordPress Newsletter Plugin (2021) – Kennst Du es?
WordPress Newsletter Plugin

Es ist gut möglich, dass ich auf dieser Seite sogenannte Affiliate - bzw. Provisionslinks verwende. Wenn Du so einen Link klickst, passiert zunĂ€chst nichts Außergewöhnliches. Erst, wenn Du anschließend etwas kaufst, bekomme ich vom verlinkten Shop eine Provision, und zwar OHNE EXTRAKOSTEN FÜR DICH!  Auf diese Weise kannst Du mich indirekt finanziell unterstĂŒtzen. FĂŒr Dich bedeutet das: Tolles Business Tools ohne weitere Recherche und fĂŒr mich eine Extra - Runde Kitesurfen in Sankt-Peter-Ording.
DafĂŒr bedanke ich mich â™„-lich im Voraus!

Aktualisiert am Dezember 16, 2020

Du hast Deinen eigenen Blog / Webseite ins Leben gerufen und sogar ein paar Besucher tummeln sich schon auf Deinen Seiten und BeitrÀgen?

Klingt gut!

Du hast von Mailchimp, Getresponse und anderen Newsletter Anbietern gehört und weißt noch nicht, welche Lösung die beste fĂŒr Dich und Dein E Mails Marketing ist?

Dann bist Du hier genau richtig gelandet!

Hier erfÀhrst Du, wie ich es gemacht habe und wie ich komplett ohne externe Anbieter - wie die oben genannten - auskomme.

Wie das geht?

Mit einem internen Plugin fĂŒr Newsletter. Es wird wie jedes andere Plugin auf Deiner Webseite installiert und ist damit blitzschnell einsatzbereit. Nach der Installation kannst Du alle Newsletter von Deinem WordPress Backend aus verwalten.

Wie praktisch so ein internes Newsletter-Plugin im Detail ist und wie viel Geld und vor allem Zeit Du damit sparen kannst, erfÀhrst Du genau hier!

Los geht's.

Das [BESTE] WordPress Newsletter Plugin (2021) – Kennst Du es? 1

Das beste WordPress Newsletter Plugin?

Um es gleich vorwegzunehmen;
Ich habe nicht alle erhÀltlichen Plugins so ausgiebig getestet, dass ich behaupten könnte, alle in- und auswendig zu kennen. Deshalb beschrÀnke ich mich nach aktuellem Kenntnisstand in der Hauptsache auf eins:

MailPoet.

Ich nutze das WordPress Plugin seit Mai 2020 und kann daher recht genau sagen, welches die Vor- und die Nachteile sind.

Hier kommen sie:

Vor- und Nachteile von MailPoet

Vorteile
  • MailPoet ist ein Plugin fĂŒr Newsletter. Es wird wie ein normales Plugin installiert und ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Nach der Installation kannst Du es direkt von Deinem WordPress Backend aus nutzen.
  • Die Erstellung von Newsletter geschieht intern von Deinem Backend aus. Du musst also nicht von einem Browser Tab zum nĂ€chsten hin und her switchen, um Inhalte per Copy & Paste zu verschieben. So sparst Du Zeit und keine Inhalte gehen verloren.
  • Da Du sĂ€mtliche Newsletter Daten mit MailPoet auf Deinem eigenen Server speicherst, sind auch die Daten Deiner Abonnenten gut aufgehoben und werden nicht an Dritte oder sogar DrittlĂ€nder ĂŒbertragen, wie es bei Mailchimp usw. der Fall ist. So bist Du mit einer internen Lösung eher DSGVO konform als mit einer externen Lösung. Mehr zum Thema findest Du unter MailPoet & DSGVO.
  • In MailPoet stehen Dir zahlreiche Templates & Vorlagen zur VerfĂŒgung. Diese kannst Du als Grundlage fĂŒr Deine eigenen Newsletter nutzen und nach Deinen eigenen Vorstellungen modifizieren.
  • NatĂŒrlich sind sĂ€mtliche Designs "responsive" und passen sich nach neuestem Standard an alle GerĂ€tetypen wie PC, Tablet & Smartphone an.
  • Über die Willkommens-E-Mails lassen sich praktische Autoresponder einrichten. So kannst Du Deine Abonnenten fortlaufend informieren.
  • Über Beitragsbenachrichtigungen können neu veröffentlichte BeitrĂ€ge automatisch an Deine Abonnenten verschickt werden. Du kannst natĂŒrlich den Zeitpunkt und die HĂ€ufigkeit der Beitragsbenachrichtigungen bestimmen.
  • MailPoet gehört seit dem 7.12.2020 zu WooCommerce. Beide arbeiteten bereits jetzt Hand in Hand und die Integration wird durch die Fusion sicherlich noch weiter ausgebaut werden. Produkte aus dem Online Store ganz einfach per Drag & Drop in Newsletter einfĂŒgen und an Kunden versenden. Weitere Infos zu sĂ€mtlichen Möglichkeiten, die die WooCommerce Integration ermöglicht, findest Du hier.
  • Mit MailPoet hast Du mehrere Möglichkeiten, den Newsletter Versand zu bewerkstelligen. Der sicherste Weg wird ĂŒber den sogenannten Sending Service gewĂ€hrleistet. Mit ihm können mĂŒhelos bis zu 50.000 E-Mails pro Stunde verschickt werden, die auch sicher ankommen und nicht im SPAM landen.
Nachteile
  • MailPoet bietet nur eine begrenzte Anzahl an Features. Wer einen umfangreichen Werkzeugkoffer wie bei Getresponse benötigt, ist mit MailPoet als Newsletter Tool falsch beraten. 
  • Die kostenlose Version von MailPoet erlaubt zwar 1.000 Abonnenten, jedoch werden hierzu auch WordPress Nutzer gezĂ€hlt. Das bedeutet, dass in der kostenlosen MailPoet Version auch jeder WooCommerce Kunde einen Abonnenten-Platz einnimmt.
  • Ein weiterer Nachteil der kostenlosen Variante ist, dass Du hier keine Statistiken zur VerfĂŒgung hast wie es in der Pro-Version der Fall ist. Auch Segmentierungen sind nur möglich, wenn Du fĂŒr MailPoet bezahlst. 
Zusammenfassung

Wenn Du sĂ€mtliche Funktionen von MailPoet nutzen möchtest und / oder einen WooCommerce Shop hast, solltest Du gleich mit der Premium Variante starten. Über diesen Link bekommst Du einen 30% Rabatt

Newsletter Plugins einrichten

Wenn Du das Newsletter-Plugin einrichten möchtest, gehst Du wie folgt vor: 

  • Gehe zu "Plugins" und suche dort nach "MailPoet".
  • Nach der Installation klickst Du auf "aktivieren".
  • Fertig. MailPoet steht Dir nun zur VerfĂŒgung.

Ich kann verstehen, wenn Dir diese "Anleitung" etwas zu kurz ist. Eine sehr ausfĂŒhrliche mit allem Drum und Dran findest Du in dieser MailPoet Anleitung.

WordPress Newsletter Plugins, DSGVO & Datenschutz

An dieser Stelle möchte ich gern die Worte vom Juristen Dr. Ronald Kandelhard zitieren, den ich vor einiger Zeit zum Thema interne WordPress Newsletter Plugins fĂŒr den Newsletterversand befragt habe. Demnach sollte MailPoet im Vergleich zu vielen anderen Anbietern DSGVO konform nutzbar sein.

Intern gehostete Newsletter haben aus einem rechtlichen Blickwinkel vor allem den Vorteil, dass hier keine Daten an Dritte ĂŒbermittelt werden. Alle Vorkehrungen fĂŒr die DatenĂŒbertragung an Dritte, die insbesondere bei US-Anbietern - die Nutzung von Newsletter nach der DSGVO schwierig machen können, sind hier nicht erforderlich.

Also spricht auch aus DatenschutzgrĂŒnden vieles fĂŒr MailPoet, da es ja intern gehostet wird und keine Daten an DrittlĂ€nder ĂŒbermittelt werden.

FĂŒr eine Versicherung dieser Info musst Du aber Deinen Rechtsanwalt um Rat fragen!

Wichtig ist insofern natĂŒrlich auch, dass Du bei der Wahl Deines Hosters einen wĂ€hlst, der seine Server in Deutschland hat und nicht in den verpönten DrittlĂ€ndern wie USA, UK oder gar in China. :-)

Empfehlenswert aus dieser Sicht ist z.B. Webgo aus Hamburg, die ihre Server allesamt in Deutschland haben. 

WooCommerce & MailPoet

Ich hatte es bereits weiter oben erwÀhnt, dass MailPoet von WooCoomerce gekauft wurde. Daher nehme ich an, dass in Zukunft weitere Funktionen hinzukommen werden, die das E-Mail Marketing rund um Online-Shops, die mit WooCommerce erstellt wurden, erleichtern und optimieren.

Aktuell bietet MailPoet folgende Funktionen in Zusammenarbeit mit WooCommerce: 

woocommcerce newsletter plugin
  • Anmelde-Formulare fĂŒr den Newsletter können direkt im Check-out Prozess eingebunden werden, so dass es Kunden leichter haben, sich anzumelden.
  • Das Schreiben personalisierter Follow-up E-Mails ist möglich. So kann man Kunden aufgrund ihrer vorherigen KĂ€ufe neue ProduktvorschlĂ€ge automatisiert schicken.
  • Auch wenn Kunden ohne Kauf ihren Warenkorb verlassen haben, können automatisiert E-Mails verschickt werden.
  • In MailPoet's Statistiken kannst Du sogar sehen, wie viel Umsatz Deine E-Mails generieren. 

Weitere Infos zum Thema E Mail Marketing mit WooCommerce findest Du auf der MailPoet Seite.

Weitere kostenlose Plugins fĂŒr interne Newsletter

MailPoet ist nicht das einzige kostenlose Plugin. Daher möchte ich an dieser Stelle noch weitere in aller KĂŒrze vorstellen.

Newsletter

"Newsletter" heißt eines der beliebtesten Newsletter Anwendungen. Aktuell ist auf ĂŒber 300.000 Webseiten aktiv und ist damit eines der meist genutzten E-Mail Marketing Tools fĂŒr WordPress.

Newsletter WordPress Plugin

Weitere Infos gibt's hier.

Mailster

Mailster WordPress Newsletter Plugin

Auch Mailster ist eine interne Newsletter-Anwendung, mit dem Du Dein E-Mail Marketing auf die nÀchste Stufe heben kannst.

Kleiner, aber feiner Nachteil im Vergleich zu MailPoet

Du musst auf einen externen Versandservice zurĂŒckgreifen, damit Deine E-Mails zuverlĂ€ssig beim EmpfĂ€nger ankommen.

WordPress Newsletter Popup, Footer, Sidebar Widgets & andere Formulare

Neben den erwĂ€hnten Newsletter Tools gibt es auch noch weitere, die Dir dabei behilflich sind, Deine Mailing-Listen zu fĂŒllen. Mein absoluter Favorit fĂŒr diesen Zweck ist Thrive Leads. Damit lassen sich Newsletter Popups, Formulare fĂŒr den Footer, Sidebar und andere Bereiche Deiner Webseite erstellen.

thrive leads wordpress newsletter plugin popup

WordPress Newsletter Plugin Anmeldung

Mit Thrive Leads erstellst Du Formulare, mit denen Du Besucher Deiner Webseite dazu bringst, Deinen Newsletter zu abonnieren. Dazu stehen Dir zahlreiche Formular Typen fĂŒr die Newsletter Anmeldung zur VerfĂŒgung.

Dazu gehören z.B:

  • Lightbox
  • Scroll Mat
  • Screen Filler
  • Sidebar Widget
  • Slide-In
  • Top Banner

Mit Thrive Leads bekommst Du zahlreiche Vorlagen & Templates, die Du nach eigenen WĂŒnschen anpassen kannst.

DarĂŒber hinaus ist sogar A/B-Testing mit Thrive Leads möglich. So findest Du schnell heraus, welche Newsletter Formulare wirklich funktionieren und mehr Newsletter Abonnenten gewinnen als andere.

Da ich Thrive Leads nun schon seit Februar 2016 ausgiebig und mit großem Erfolg nutze, kann ich es Dir dringend ans Herz legen und empfehle es jedem, der sein E-Mail Marketing auf eine höhere Ebene heben möchte.

Thrive Leads Kosten
Es kostet aktuell ca. 67,- US $ und Du hast 30 Tage lang Zeit, es auszuprobieren. Klick hier, wenn Du mehr darĂŒber erfahren möchtest.

WordPress Newsletter Plugins & Double Opt in

Weiter oben hatte ich bereits erwĂ€hnt, dass MailPoet DSGVO-konform einsetzbar ist. Dazu gehört natĂŒrlich auch, dass ein Newsletter das Double Opt in Verfahren beinhalten muss.

Es gibt dazu rechtlich keine Alternative.

Dr. Ronald Kandelhard sagt hierzu:

FĂŒr E-Mails musst Du vor der Mail grundsĂ€tzlich den EmpfĂ€nger einwilligen lassen, dass Du ihm per Mail schreiben darfst. Dies erfolgt mit dem sog. Double Opt In. In bestimmten FĂ€llen kann man das mit einem Trick zwar auch umgehen, doch ist allgemein immer erforderlich, dass der EmpfĂ€nger vorher einwilligt, bevor Du ihm Werbung per Mail schickst.

Welche Newsletter Plugins fĂŒr WordPress nutzt Du?

Welche Newsletter Tools nutzt Du und welche Erfahrungen hast Du bisher damit gemacht?
Hast Du MailPoet ebenfalls ausprobiert? Wenn ja, wie findest Du es und welche Funktionen wĂŒrdest Du Dir außerdem wĂŒnschen, damit es das ideale Plugin fĂŒr Dich ist?

Hinterlasse einen Kommentar mit Deiner Antwort.

Vielen Dank dafĂŒr und bis zum nĂ€chsten Mal!

Das [BESTE] WordPress Newsletter Plugin (2021) – Kennst Du es? 2

Tags

Newsletter


You may also like

WordPress Kontaktformular erstellen

Top 22+ Bilddatenbanken [kostenlos] fĂŒr lizenzfreie Bilder

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Direct Your Visitors to a Clear Action at the Bottom of the Page

>