Mittwoch - 13 Juni 2018
Home / Werkzeug / Software / Test: 1000 Newsletter Abonnenten in 100 Tagen: So klappt’s mit dem Thrive Leads WordPress Newsletter Plugin

Test: 1000 Newsletter Abonnenten in 100 Tagen: So klappt’s mit dem Thrive Leads WordPress Newsletter Plugin

Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die ich mit einem Stern * markiert habe. 
Hier erkläre ich Dir, was das bedeutet und wie Du mich mit einem Link-Klick sogar unterstützen kannst.

Thrive Leads - Das beste WordPress Newsletter Plugin!

Build Your Mailing List Faster

Thrive Leads ist für mich das beste WordPress Newsletter Plugin.
Wie ich zu diesem Ergebnis gekommen bin, was das Plugin kann und wie man es Schritt für Schritt einrichtet, damit es hunderte und tausende neue Abonnenten für Dich sammelt, lernst Du genau hier.

Viel Spaß dabei!

Das Testergebnis

Im Test: Thrive Leads Newsletter Plugin​

Funktion: Newsletter Abonnenten sammeln

Effektivität

Deutlich steigende Abonnentenzahlen schon nach wenigen Tagen.

Funktionsumfang

Konkurrenzlose Funktionsvielfalt, die das Sammeln von Abonnenten enorm erleichtert.

Preis / Leistung

Viel mehr Leistung für wenig Geld!
Mehr & effektivere Funktionen als bei ähnlichen Produkten.

Bedienung

Einfache Bedienung.
Nur 4 / 5 Sternen, weil Plugin nur Englisch "spricht".

Support

1 Jahr Support inklusive (englisch). 
Support-Forum steht 24/7 bei Problemen bereit.

Was mir gut gefällt

  • Sehr großer Funktionsumfang
  • Extrem effektiv
  • Einfache Bedienung
  • Geringer Preis
  • Kostenloser Testmonat

Was nicht so gut ist

  • Pluginsprache nicht wählbar.
    Auch Supportforum und Videotutorials sind englischsprachig.
  • Eine kurze Einarbeitungszeit ist nötig, um die Funktionsweise von Thrive Leads zu verstehen.

Zusammenfassung: Thrive Leads ist meiner Meinung nach aktuell das beste Newsletter Plugin für WordPress. Im Vergleich zur Konkurrenz (Optin Monster // SumoMe // Optin Skin etc.) bietet es deutlich mehr Funktionen, die darauf ausgerichtet sind, mehr Newsletter Abonnenten in kurzer Zeit zu generieren. Dabei sind die Werkzeuge extrem effektiv, ohne den potentiellen Abonnenten beim Lesen und Navigieren zu nerven.
Preislich ist Thrive Leads im Vergleich zur Konkurrenz trotzdem deutlich günstiger.

Das ist auch genau der Grund, warum ich Thrive Leads weiter empfehle und ein kleines Tutorial dazu veröffentliche.

67 $ - Lizenz für eine Webseite (30 Tage kostenloser Testzeitraum)


Thrive Leads Tutorial

1. Thrive Leads installieren

1. Um Thrive Leads installieren zu können, benötigen wir die Installationsdatei.
Gehe dazu auf Thrivethemes.com * und klicke auf "Member Login".
Damit Du Dich einloggen kannst, musst Du Dich bereits für den kostenlosen Testmonat registriert oder das Plugin gekauft haben.

1. Member Login aufrufen

2. Im nächsten Schritt gibst Du einfach Deine Login Daten ein, die Du beim Kauf, bzw. bei der Registrierung von Thrive Leads eingesetzt hast.

Einloggen

3. Hier einfach weiter nach unten scrollen, bis Du zu den Installationsdateien kommst.

Weiter runterscrollen

4. Hier klickst Du auf "Download" und schon wird die Installationsdatei für Thrive Leads heruntergeladen.

Die Datei steht zum Download bereit.

5. Die Datei befindet sich nun in Deinem Download-Ordner, den Du in den Einstellungen Deines Browsers bestimmt hast. Genau diese Zip Datei benötigen wir nun für den folgenden Schritt:
Die Installation.

So sieht die Installationsdatei aus.

6. Jetzt loggst Du Dich in Deine WordPress Webseite ein und klickst anschließend auf "Plugins" und gleich danach auf "installieren".

Zweimal klicken

7. Jetzt bist Du hier angekommen.
Klicke nun auf "Plugin hochladen".

WordPress Plugin hochladen

8. Hier klickst Du auf "Datei auswählen".

WordPress Plugin zum Hochladen auswählen

9. Als nächstes wählst Du nun die Datei aus, die Du im
5. Schritt heruntergeladen hast und klickst anschließend auf "öffnen".

Zip Datei wählen

10. Jetzt nur noch auf "Jetzt installieren" klicken und
Thrive Leads wird als neues Plugin installiert.

Auf "Jetzt installieren" klicken.

11. Zum Schluss musst Du nur noch auf aktivieren klicken und schon ist die
Thrive Leads Installation komplett.

Thrive Leads aktivieren und fertig ist die Installation.

2. Thrive Leads einrichten

So, Thrive Leads ist jetzt zwar installiert und trotzdem können wir es noch nicht wirklich nutzen.
Ein paar letzte Schritte sind notwendig, damit man alle Funktionen voll nutzen kann.
Dazu loggen wir uns wieder in unseren Member Bereich auf Thrivethemes ein.


1. Hier klickst Du nun auf "My Account & License Keys"

Thrive Leads Lizenzschlüssel kopieren

2. Nun musst Du ein kleines bisschen zu "License Keys" hinunter scrollen
und schon siehst Du den Lizenzschlüssel.
Markiere ihn, klicke auf die rechte Maustaste, und dann auf "kopieren".

Alternativ kannst Du den Lizenzschlüssel natürlich auch markieren
und dann den Tastaturbefehl "CMD + C" (Mac) oder "Strg + C" (PC) für kopieren klicken.  

Lizenzschlüssel in den Arbeitsspeicher kopieren

3. Der Lizenzschlüssel befindet sich nun in dem Arbeitsspeicher Deines Computers.
Damit geht es nun wieder zurück zu unserer WordPress Seite.
Scrolle auf Deinem WordPress Dashboard ein wenig nach unten, bis Du "Thrive Dashboard" siehst.
Fahre einfach mit Deinem Mauszeiger drüber und die weiteren Optionen erscheinen.
Klicke nun auf "License Manager".

Lizenzschlüssel einfügen

4. Jetzt musst Du nur noch Deine Email-Adresse eintragen, mit der Du den Account
auf Thrivethemes.com eröffnet hast.
Unter "License Key" fügst Du nun einfach mit "rechte Maus Klick" und "Einfügen" den Lizenschlüssel ein, den wir im 2. Schritt in den Arbeitsspeicher kopiert haben.
Alternativ kannst Du den Tastaturbefehl "CMD + V" (Mac) oder "Strg + V" (PC) nutzen.

Danach muss Du nur noch auf den blauen Button "Activate License" klicken und schon ist 
Thrive Leads startklar.

Lizenzschlüssel einfügen

5. Der Letzte Schritt:
Auf "Activate License" klicken.

Und schon bist Du mit der Installation fertig! 

Thrive Leads Lizenz aktivieren.

3. Überblick auf das Thrive Dashboard

Für eine Veranschaulichung des Thrive Dashboards habe ich hier ein kleines Video für Dich zusammengestellt:

4. Thrive Leads im Einsatz

Jetzt geht's ans Eingemachte!
In diesem Abschnitt zeige und erkläre ich Dir sämtliche Funktionen,
die Thrive Leads als Newsletter Plugin für WordPress so genial machen.

Bereit?
Los geht's:

a. Lead Groups

c. Thrive Leads mit Mailchimp verknüpfen

Damit Du Thrive Leads als Newsletter Plugin einsetzen kannst, musst Du es noch mit einem Newsletter Provider verknüpfen.
Im Video siehst Du, wie das mit einem Mailchimp Account funktioniert.
Es sind nur wenige Schritte, die Du befolgen musst:

d. Optin Formulare einrichten

Über Keno

Probiere doch auch mal dieses hier...

4. Teil Amazon Merch Tutorial: T-Shirt Designs kaufen – Meine Fiverr Erfahrung

Herzlich Willkommen im 4. Teil des Amazon Merch Tutorials. Heute geht es endlich um den wohl wichtigsten Teil, den ich platt "T-Shirt Designs kaufen" betitelt habe. Wie ich vorgehe, um Designer zu finden und wie meine Fiverr Erfahrung ausfällt, liest Du ebenfalls in diesem Artikel.

8 Kommentare

  1. Hey,

    ich glaube im Artikel sind einige Bilder verschwunden. Schade weil der Artikel so nicht mehr lesenswert ist.
    Wollte dich da nur drauf aufmerksam machen ;).

    • Gallo Géra,

      dankeschön für den Kommentar.

      Bei mir ist alles so zu sehen, wie es sein soll.
      Hast Du mal versucht, den Cache zu leeren?

      Eigentlich sollte alles komplett zu sehen sein.

      Schöne Grüße und bis denne!
      Keno

  2. Nachtrag

    Übrigens ist der Aufbau der Seite so wie jetzt beim Test sehr schick.
    Ist das nur das Theme oder wie hast du das umgesetzt, gerade das mit den Icons oben in der Übersicht “Das Testergebnis”

    Gerne mit Affiliate link 😉

    • Jetzt hab ich mir den ganzen Artikel durchgelesen und wundere mich darüber, dass hier schon zwei Kommentare von mir sind xD…

      Das Internet ist klein, wie läuft dein Shirt Business so ;)?

      Übrigens gelten die Fragen noch welches Theme das ist hehe.

      Beste Grüße Géra

  3. Hallo,

    ich habe auch seit drei Tagen Thrive Leads und von der Aufmachung bin ich begeistert.

    Nur habe ich die ganze Zeit das Problem, dass die E-Mailadressen nicht an Mailchimp weitergeleitet werden, obwohl ich diesen mit dem API-Key verbunden habe.

    Kennst du das Problem?

    An sich ist Leads wirklich einfach, aber anscheinend sind da ein zwei größere Dinge die man erst verstehen muss.

    Gruß

    Björn

    • Ach ja, kurzer Nachtrag und die E-Mailabonnenten erhalten auch keine Bestätigungsmail.

    • Hey Björn,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Klasse, eine wirklich sehr gute Entscheidung, die Du da getroffen hast.
      Hast Du es mit eigenen Test-Emails versucht oder haben sich Besucher Deiner Webseite bei Dir mit dem Fehler gemeldet?
      Am besten wäre es, wenn Du Deinen Browser im Inkognito Modus startest und es nochmal versuchst.
      Ansonsten den Browser Cache löschen und nochmal probieren. Manchmal kann es daran liegen.

      Ansonsten fällt mir aus dem Stehgreif noch folgendes ein:
      – Hast Du eine oder mehrere Listen in Deinem Mailchimp Account? Vielleicht hast Du die falsche API in Thrive Leads eingetragen?

      Zu Deinem zweiten Kommentar:
      – Das darf natürlich rein rechtlich auf keinen Fall passieren.
      – Bei der Einrichtung werde ich in meinem Thrive Leads sehr deutlich danach gefragt, ob ich Double Optin einrichten möchte.
      So wie HIER VERLINKT müsste es auch bei Dir aussehen.

      Ich hoffe, dass ich helfen konnte.
      Sag gern nochmal Bescheid, ob es so klappt.

      Bis denne und weiterhin viel Erfolg!
      Keno

      ps. soll ich sonst mal bei Dir testen?
      Schick mir gern Deine URL.

      • Hallo Keno,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort.

        Ich glaube das Problem ist gelöst. Jedenfalls hoffe ich es 😀 Ich habe mal eine andere E-Mail-Adresse angegeben von einem anderen Computer und das funktionierte. Mal sehen wie es weitergeht.

        Jetzt geht auch die Bestätigungsmail raus. Vielen Dank für den Tipp mit dem Browser. Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht.

        Also ich muss sagen, die Formular Erstellung ist wirklich gut und einfach (auch wenn man bei den Vorlagen immer wieder alles ändern muss). Jetzt muss ich nur noch warten, bis sich jemand in den Newsletter einträgt. Wie lange hat das bei dir gedauert, bis deine Liste anfing zu wachsen?

        Bis denn

        Björn