• Home
  • Blog
  • Das [ULTIMATIVE] Thrive Leads Tutorial 2020
Thrive Leads Tutorial - Mehr Newsletter Abonnenten gewinnen

Es ist gut möglich, dass ich auf dieser Seite sogenannte Affiliate - bzw. Provisionslinks verwende. Wenn Du so einen Link klickst, passiert zunĂ€chst nichts Außergewöhnliches. Erst, wenn Du anschließend etwas kaufst, bekomme ich vom verlinkten Shop eine Provision, und zwar OHNE EXTRAKOSTEN FÜR DICH!  Auf diese Weise kannst Du mich indirekt finanziell unterstĂŒtzen. FĂŒr Dich bedeutet das: Tolles Business Tools ohne weitere Recherche und fĂŒr mich eine Extra - Runde Kitesurfen in Sankt-Peter-Ording.
DafĂŒr bedanke ich mich â™„-lich im Voraus!

Aktualisiert am August 27, 2020

Kennst Du das auch?

Du bemĂŒhst Dich so sehr Du kannst, aber niemand oder nur wenige wollen Deinen Newsletter abonnieren? Deine Webseite wird zwar tĂ€glich gut besucht, aber auf Deiner E-Mail Liste passiert so gut wie nichts und alles, was Du wirklich möchtest, ist:

Mehr Newsletter Abonnenten gewinnen?

Du bist nicht allein!

Ich habe auch lange hin und her probiert, Werbung auf Facebook geschaltet, mit Google Ads Geld verbrannt und sogar hunderte Euros auf Pinterest versenkt. 

Ganz zu schweigen von den kostenlosen Maßnahmen wie Werbung im Freundes- und Bekanntenkreis machen, Whatsapp - und Facebook Gruppen mit lĂ€stigen Links bombardieren und auf Xing wildfremde Menschen anzuschreiben.

NICHTS HAT WIRKLICH GEHOLFEN!

Bis ich dieses Tool kennengelernt habe.

Mit Thrive Leads mehr Newsletter Abonnenten gewinnen

Wenn es Dir an dieser Stelle genauso oder wenigstens so Àhnlich geht oder ergangen ist, dann bist Du hier genau richtig!
Denn in diesem Thrive Leads Tutorial lernst Du Schritt fĂŒr Schritt, wie Du mehr Newsletter Abonnenten gewinnen kannst, ohne mehr Besucher auf Deine Website locken zu mĂŒssen und anderen Menschen mit Deiner charmanten Art auf den Wecker zu gehen!

Alles, was Du dazu brauchst, sind etwas Zeit, eine WordPress Website / Blog & natĂŒrlich: Thrive Leads.

Los geht's

Das [ULTIMATIVE] Thrive Leads Tutorial 2020 1

Das Problem:
Wie gewinnt man mehr Newsletter Abonnenten?

Der Newsletter Versand ist eine sehr effektive Werbemaßnahme, ist kostengĂŒnstig und erlaubt es, eine Bindung mit Deiner Leserschaft aufzubauen. Gut geschriebene Newsletter mit Mehrwert fĂŒr Deine "Fans" und Kunden bauen Vertrauen zu Dir und Deiner Unternehmung auf. Produkte und Dienstleistungen lassen sich auf die Weise einfach und wirksam verkaufen.

Wenn ein Newsletter also so effektiv und kostengĂŒnstig ist, wie baut man ihn dann auf? Wie bekommt man mehr Abonnenten, an die man seine Botschaft ĂŒberhaupt adressieren kann?

Die Lösung: 
Thrive Leads

Thrive Leads ist ist ein Premium Plugin von Thrivethemes.com, das Du hier kaufen und parallel zum Tutorial ausprobieren kannst - inkl. 30 Tage Geld - zurĂŒck - Garantie .

Mit Thrive Leads kannst Du unterschiedlichste Newsletter Formulare - wie dieses zum Beispiel - erstellen und auf Deiner Website entsprechend platzieren. So rĂŒcken Sie immer in den Blick Deiner Besucher - ohne zu aufdringlich zu sein - und es sind nur wenige Klicks bis zur Anmeldung.

Die Gestaltung der Formulare ist auch fĂŒr Laien sehr einfach. Es werden zahlreiche professionelle Vorlagen mitgeliefert und stĂ€ndig erweitert, die Du nach Deinen eigenen WĂŒnschen anpassen und verĂ€ndern kannst. 

Es ist es außerdem möglich, dass Du verschiedene Formulare in A/B-Tests gegeneinander antreten lĂ€sst, um herauszufinden, welches am besten konvertiert.

Wenn Du Dich fĂŒr weitere Plugins des Schweizer Unternehmens interessierst, dann findest Du hier meine Thrive Themes Erfahrungen von 2016 bis heute. 

Download: 
Thrive Leads

Wenn Du das Tutorial in allen Schritten nachvollziehen und ausprobieren möchtest, kannst Du hier Thrive Leads kaufen.

Wenn Dir das Plugin wider Erwarten nicht gefĂ€llt, kannst Du es innerhalb von 30 Tagen zurĂŒckgeben und Du bekommst Dein Geld zurĂŒck.

Und los geht's mit dem Praxisteil.

Koch Dir eine Kanne Kaffee, Tee und besorge Dir was zum Knabbern.
Los geht's.

Das Thrive Leads Tutorial

In diesem sehr umfassenden Thrive Leads Tutorial möchte ich Dir eines meiner liebsten Premium Plugins nĂ€her vorstellen und Dich mit den allerwichtigsten Funktionen vertraut machen. Aufgrund des riesigen Funktionsumfangs ist es aber unmöglich alles zu erklĂ€ren, was Thrive Leads kann. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, nur die Dinge zu erklĂ€ren, die Dich schnell zum Erfolg fĂŒhren. 

Am Ende des Tutorials wirst Du also imstande sein, es so fĂŒr Dich zu nutzen, dass mehr Abonnenten den Weg auf Deine Mailing-Liste finden als es vermutlich vorher der Fall war.

Und genau deshalb bist Du doch hier!

Was ist Thrive Leads?

Thrive Leads ist ein kostenpflichtiges WordPress Plugin von Thrivethemes.com und hÀlt verschiedene Funktionen bereit, mit denen Du Deine Besucher dazu bringst, Deinen Newsletter zu abonnieren.

Neben unterschiedlichsten Optin Formularen stehen Dir außerdem zahlreiche Analyse-Tools zur VerfĂŒgung, mit denen Du den Erfolg Deiner Kampagnen messen und sogar in einem A/B Test gegeneinander antreten lassen kannst.

Thrive Leads ist also nicht nur ein einfaches Optin Formular, das man im Footer oder in der Sidebar platziert, sondern ein umfangreiches Werkzeug, mit dem Du professionelle Optin Formulare gestalten kannst, um Schritt fĂŒr Schritt Deine E-Mail Liste auszubauen.

Thrive Leads Kosten

  • Eine Einzellizenz kostet 67,- $.
  • 5 Lizenzen kosten 97,- $
  • 15 Lizenzen 147,- $

DarĂŒberhinaus gibt es die kostenpflichtige Mitgliedschaft von Thrivethemes. Als Mitglied kannst Du alle Plugins & WordPress-Themes auf allen Deinen WordPress Websiten installieren und zahlreiche Tutorials in der Thrive University nutzen. Wenn Du die Mitgliedschaft fĂŒr 3 Monate buchst, zahlst Du einmalig 90,- $.

Pro Tipp

Thrive Themes Mitgliedschaft

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, weitere Plugins von Thrive Themens und den Thrive Theme Builder zu kaufen, dann lohnt sich evtl. die Thrive Themes Mitgliedschaft fĂŒr Dich.

Thrive Leads Plugin Installation

Die Thrive Leads Plugin Installation funktioniert etwas anders als Du es von der Installation anderer WordPress Plugins kennst.

Nachdem Du Thrive Leads oder ein anderes Plugin gekauft hast, hast Du Zugang zu Deinem Thrivethemes Account.

Hier findest Du das Thrive Product Manager Plugin.
Mit einem Klick "Thrive Product Manager Plugin" beginnt der Download:

Thrive Leads Installation

Im nÀchsten Schritt installierst Du den Product Manager wie ein ganz normales Plugin auf Deiner WordPress Website.

Klicke links auf "Plugins" und dann auf "Installieren":

Thrive Leads Installation 2

Nun sollte es ungefĂ€hr folgendermaßen bei Dir aussehen.

Klicke auf "Plugin hochladen" und wĂ€hle anschließend das Product Manager Plugin aus Deinem Download Ordner aus, um es hochzuladen:

Thrive Leads Installation - Schritt 3

Wenn die Installation abgeschlossen ist, kannst Du Im nÀchsten Schritt das Plugin aktivieren.

Anschließend findest Du den Thrive Product Manager in Deinem MenĂŒ.
Klick' mal drauf.

Thrive Leads Installation 4

Jetzt befindest Du Dich im Thrive Product Manager.
Damit Du nun Thrive Leads installieren kannst, musst Du (1) im selben Browser in Deinem Thrivethemes Account eingeloggt sein. Dann wÀhlst Du (2) Thrive Leads und / oder andere Plugins aus, die Du installieren möchtest.

Anschließend kannst Du die ausgewĂ€hlten Plugins in einem Schwung installieren.

Fertig.

Thrive Leads installieren

Nun erscheint "Thrive Dashboard" als neuer MenĂŒpunkt in Deiner linken Seitenleiste und Du kannst "Thrive Leads" auswĂ€hlen:

Thrive Dashboard

Das Thrive Leads Dashboard

Das Thrive Leads Dashboard sieht folgendermaßen aus.
Was die einzelnen Abschnitte bedeuten, erklÀre ich gleich weiter unten.

Thrive Leads Dashboard

Bevor wir jedoch die ersten Formulare gestalten und nach unseren WĂŒnschen anpassen, ist noch ein wichtiger Schritt vorab nötig, damit wir unser Formular mit dem entsprechenden Newsletter Provider verbinden können.

Thrive Leads mit Newsletter Anbieter verbinden

Genau, wir mĂŒssen zunĂ€chst eine Verbindung zwischen Thrive Leads und Deinem Newsletter Anbieter erstellen und das geht so.

Klicke auf "Thrive Dashboard":

Thrive API Connections erstellen

Jetzt scrollst Du auf der nÀchsten Seite ganz nach unten, bis "API Connections" erscheint.

Klicke auf "Manage Connections":

Thrive Api Connections - Manage Connections

Nun kannst Du bereits erstellte Verbindungen sehen (bei mir Mailpoet) und neue einrichten.

Um eine neue API Verbindung zu erstellen, klickst Du einfach auf "Add new Connection":

Add new Connection

Ein Dropdown MenĂŒ erscheint und Du kannst aus folgenden API Verbindungen fĂŒr das E-Mail Marketing auswĂ€hlen:

  • Active Campaign
  • Arp Reach
  • AWeber
  • Campaign Monitor
  • Constant Contact
  • ConvertKit / Seva
  • Drip
  • GetResponse
  • HubSpot
  • iContact
  • Infusionsoft
  • KlickTipp
  • MadMimi
  • MailChimp
  • MailerLite
  • MailRelay
  • Mautic
  • Ontraport
  • SendReach
  • SendGrid
  • SendinBlue
  • Sendy
  • SG Autorespondeur
  • Mailster
  • Sendfox
  • Zoho
  • SendLane
Liste von möglichen API Verbindungen

FĂŒr die bekanntesten Anbieter wie MailChimp, GetResponse, KlickTipp, Active Campaign gibt es bereits API Verbindungen.

Falls Du Dich noch gar nicht entschieden hast, welchem Anbieter Du vertrauen sollst, habe ich hier ein paar Tipps fĂŒr Dich zum Anbieter MailPoet.
Gerade, was Datenschutz und das gerade gekippt Privacy Shield angeht, sollte man sich gut informieren und sich dann entscheiden, welchen Anbieter man wÀhlt.

Um eine API Verbindung erstellen zu können, musst Du aus dem Account Deines Anbieters - z.B. MailChimp - den API Key kopieren und unter API Connections einfĂŒgen:

Thrive Leads mit Mailchimp verbinden

Wenn Du dazu Hilfe benötigst, kannst Du weiter unten einen Kommentar hinterlassen und ich helfe so schnell ich kann.

Nach der erfolgreichen Verbindung des API Keys mit Thrive Leads, können wir jetzt mit dem Erstellen der ersten Formulare beschÀftigen.

Weiter geht's.

Newsletter Formular erstellen mit Thrive Leads

Nun bist Du bestimmt schon gespannt, wie wir das erste Newsletter Formular erstellen.
Bevor es damit losgeht, kommen hier noch ein paar Infos ĂŒber das Dashboard:

  1. Hier siehst Du, wie viele Impressionen Deine Newsletter Formulare erhalten haben.
  2. Hier siehst Du, wie viele Konversionen erzielt wurden.
  3. Hier wird die Konversionsrate angezeigt.
  4. Hier erstellst Du die sogenannten Lead Groups und die Newsletter Formulare.
Funktionen des Thrive Leads Dashboards

Was sind Lead Groups?

Bevor wir gleich das erste Newsletter Formular mit Thrive Leads erstellen, ist es wichtig, dass Du verstehst, was eine Lead Group ĂŒberhaupt ist.
Das ist insofern wichtig, weil Du damit Deine Newsletter Formulare organisierst und in A/B-Tests gegeneinander antreten lassen kannst, um herauszufinden, welches Formular und sogar, welcher Formular Typ am besten funktioniert.

  1. 1
    Mit einer sogenannten Lead Group kannst Du bestimmen, auf welchen Seiten, Blogposts, Kategorien etc. Deine Newsletter Formulare erscheinen sollen.
  2. 2
    Innerhalb einer Lead Group können viele unterschiedliche Newsletter Formulare wie Lightbox, Ribbon, Scroll Mat, Slide in etc. enthalten sein. Alle unterschiedlichen Formulare können z.B. zur gleichen Zeit angezeigt oder so eingestellt werden, dass sie erst bei bestimmten Aktionen des Besuchers erscheinen.
  3. 3
    Jedes einzelne Newsletter Formular, z.B. die Lightbox, kann in unterschiedlichen Varianten in einer Lead Group enthalten sein. Denkbar sind Varianten in verschiedene Farben oder mit unterschiedlichen Texten. Die Varianten können dann in einem A/B-Test gegeneinander antreten, bis genĂŒgen statistisches Material gesammelt wurde, um einen "Gewinner" zu kĂŒren. Die Variante, die die beste Konversionsrate erreicht, kann von Thrive Leads automatisch als Gewinner gekĂŒrt werden und man muss nichts weiter unternehmen.
  4. 4
    Auch die verschiedenen Newsletter Formulare, die sich innerhalb einer Lead Group befinden - Ribbon, Lightbox, Scroll Mat etc. - können in einem A/B-Test gegeneinander antreten, um herauszufinden, welches Formular am besten bei Deinen Besuchern ankommt.

    Vielleicht ist es die Lightbox oder das Slide In Formular? Wer weiß!

    Teste es und Du wirst es herausfinden.
  5. 5
    Wenn Du mehrere Lead Groups erstellst, deren Newsletter Formulare auf den gleichen Inhalten Deiner Website erscheinen sollen, dann werden die Formulare angezeigt, deren Lead Group in der Hierarchie ganz oben steht.

    Du kannst die Reihenfolge der Lead Groups durch drag & drop verĂ€ndern. "Ziehe" dazu die Lead Group an dem kleinen Kreuzchen und gedrĂŒckter Maustaste an die entsprechende Stelle:

Thrive Leads Lead Groups

Weitere Infos zu den Lead Groups findest Du hier.

Weiter geht's...

Um ein Newsletter Formular mit Thrive Leads erstellen zu können, klickst Du als erstes auf "Add New" (4).

Im 1. Schritt gibst Du nun einen Namen fĂŒr Deine neue "Lead Group" ein.
Wenn Du z.B. Newsletter zu verschiedenen Themen anbietest, kann es hilfreich sein, wenn Du die Lead Group entsprechend Deines Newsletter Themas benennst.

Wenn Du also verschiedene Newsletter Themen anbietest, kannst Du entsprechend viele Lead Groups erstellen.

Newsletter Formular erstellen mit Thrive Leads

Nachdem Du einen Namen fĂŒr Deine Lead Group eingegeben hast, klickst Du nun auf "Add New Type of Opt-In Form":

Add New Type of Opt-In Form

Jetzt wÀhlst Du den Typ Deines Newsletter Formulars aus:

Thrive Leads Newsletter Formular auswÀhlen
  1. 1
    In Content: Ist ein Newsletter Formular, das im Inhaltsbereich Deines Blogposts erscheint.
  2. 2
    Lightbox: Ist quasi ein Popup, das nach einer bestimmten Handlung Deines Besuchers oder nach einer definierten Zeitspanne auf dem Bildschirm erscheint.
  3. 3
    Post Footer: Dieses Formular erscheint am Ende eines Blogposts.
  4. 4
    Ribbon: Ist ein schmales Newsletter Formular und erscheint ganz oben.
  5. 5
    Screen Filler: Der Screen Filler Ă€hnelt der Lightbox, fĂŒllt aber den kompletten Bildschirm, so dass jeder Besucher darauf aufmerksam wird.
  6. 6
    Scroll Mat: Dieses Formular fĂŒllt ebenfalls den Bildschirm komplett aus und erscheint oben auf der Website. Darunter sind die Inhalte Deiner Website wie gewohnt lesbar. Die Scroll Mat muss also nicht erst weggeklickt werden, um die Inhalte Deiner Website sehen zu können.
  7. 7
    Slide In: Dieses Formular "rutscht" von rechts nach links oder von links nach rechts etwas unauffÀlliger in den Blickpunkt Deiner Besucher. Es ist sehr dezent und weniger aufdringlich im Vergleich zur Lightbox, Screen Filler und Scroll Mat.
  8. 8
    Widget: Dieses Formular kannst Du einsetzen, wenn Du ein WordPress  Theme mit Sidebar nutzt. Es ist ebenfalls dezent und eher unauffĂ€llig.
  9. 9
    PHP Insert (fĂŒr Profis): Wenn Du Programmierkenntnisse hast und Dich mit PHP auskennst, kommt eventuell auch dieses Formular fĂŒr Dich infrage.

Beispiel: Erstellen einer Lightbox

Damit Du genau sehen kannst und verstehst, wie man ein Newsletter Formular mit Thrive Leads erstellt, habe ich mir die Lightbox als Beispiel herausgesucht. 

Los geht's.

WĂ€hle hier die Lightbox aus:

Thrive Leads Lightbox

Nun erscheint folgendes und Du klickst ganz rechts auf "Add":

Lightbox Add a Form

Hier klickst Du nun auf "Create Form":

Thrive Leads Create Form

Nun gibst Du einen Namen fĂŒr Dein Newsletter Formular ein und klickst anschließend unten rechts auf "Create Form".

Übrigens, wenn Du oben neben "Add New Form" auf das kleine Play-Zeichen klickst (roter Pfeil), erscheint ein ErklĂ€rvideo zu jedem einzelnen Formular, das Du bearbeiten möchtest.

Add New Form Lightbox

Nun landest Du hier und hast folgende Optionen:

Lightbox Optionen
  1. 1
    Hier kannst Du den Namen Deiner Lightbox Àndern.
  2. 2
    Hier siehst Du Statistiken (Impressionen / Konversionen / Konversionsrate).
  3. 3
    Hier definierst Du den Auslöser (Trigger) fĂŒr das Erscheinen der Lightbox.
  4. 4
    Hier stellst Du ein, wie hÀufig die Lightbox demselben Nutzer angezeigt werden soll (Display Frequency).
  5. 5
    Hier kannst Du die Animationsart einstellen, mit der die Lightbox erscheinen soll.
  6. 6
    Hier findest Du weitere Optionen zur Bearbeitung der Lightbox (vlnr.)
    Edit Design / Clone / Reset Stats / Archive

Mit einem Klick auf "Edit Design" startet der Bearbeitungsmodus und Du kannst das Formular bearbeiten und gestalten.

"Clone" erstellt, wie der Name sagt, eine Kopie Deines Formulars.

"Reset Stats" setzt alle bisher gesammelten Statistiken Deines Formulars zurĂŒck.

"Archive" verschiebt das Formular in das Archiv. Es wird also nicht gelöscht, sondern nur archiviert und kann spÀter erneut bearbeitet werden.

Das wichtigste fĂŒr uns ist nun "Edit Design".
Klick einfach drauf und schon sollte es so bei Dir aussehen:

Thrive Leads Lightbox Vorlage auswÀhlen
  1. 1
    Hier findest Du ca. 120 fertige Vorlagen. Sieh sie Dir einfach mal an und wenn Dir eine gefĂ€llt, wĂ€hlst Du sie aus und klickst anschließend auf "Choose Template" unten rechts.
  2. 2
    Hier findest Du Formulare, die Du selber erstellt und gespeichert hast.
  3. 3
    NatĂŒrlich kannst Du auch bei "0" starten und das "Blank Template" auswĂ€hlen.

Ich habe mich fĂŒr die Vorlage "LP Vibrant" entschieden. Du findest sie etwas weiter unten bei den Vorlagen:

Thrive Leads Vorlage LP Vibrant

Nach dem Klick auf "Choose Template" öffnet sich die Thrive Leads ArbeitsflÀche / Designer:

Die Thrive Leads ArbeitsflÀche
Thrive Leads Designer / ArbeitsflÀche
  1. 1
    Hier findest Du im nÀchsten Schritt sÀmtliche Werkzeuge, die Du zur Bearbeitung Deiner Newsletter Formulare benötigst.
  2. 2
    Hier kannst Du Deine aktuelle Arbeit sichern, was Du hÀufig machen solltest. Solltest Du es vergessen, wirst Du mehrmals erinnert, dass Deine Arbeit noch nicht final gesichert wurde.
  3. 3
    Der rot umrandete Bereich ist die Thrive Leads ArbeitsflÀche. Hier siehst Du den aktuellen Stand Deiner Arbeit.
  4. 4
    Oben rechts findest Du weitere Funktionen: 1. "Add Element" 2. "Change Template" und "Settings".

"Add Element" ermöglicht es Dir, neue Elemente wie Fotos, Texte, Buttons etc. zu Deinem Formular hinzuzufĂŒgen.
Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Du das Formular komplett selber gestalten möchtest.

Add Element

Falls Du eine andere Vorlage fĂŒr Deine Lightbox nutzen möchtest, kannst Du ĂŒber "Change Template" eine neue auswĂ€hlen.

Unter "Settings" findest Du Einstellungen, mit denen Du Dein Formular als Template speichern oder es zurĂŒcksetzen kannst. Hier findest Du außerdem die Möglichkeit, im Quelltext Deines Formulars VerĂ€nderungen vornehmen zu können.

Settings

Ganz unten am Bildschirmrand findest Du noch folgende Symbole:

Thrive Leads Vorschau

Hier kannst Du von Desktop (links) auf Tablet und Mobil umschalten. So siehst Du sofort, ob Dein Newsletter Formular auch auf anderen GerÀten so aussieht, wie Du es Dir vorstellst.

Wenn Du auf "Preview" klickst, öffnet sich ein neuer Browser Tab mit Deinem Formular.

So bearbeitest Du das Newsletter Formular

Um Newsletter Formulare in Thrive Leads bearbeiten zu können, solltest Du zunÀchst verstehen, wie sie aufgebaut sind.
Wenn Du Erfahrung mit Photoshop oder anderen Grafikprogrammen hast, dann weißt Du, dass solche Programme mit verschiedenen Ebenen arbeiten.

Je nach Umfang eines Thrive Leads Newsletter Formulars kann es ebenfalls aus vielen verschiedenen Ebenen bestehen, die ĂŒbereinander liegen. So werden die gewĂŒnschte Optik und die Funktionen miteinander verbunden.

Das Schöne an Plugins von Thrivethemes und deshalb auch bei Thrive Leads ist, dass Du immer genau sehen kannst, auf welcher Ebene Du Dich gerade befindest. Das funktioniert ĂŒber die sogenannten "Breadcrumbs", die Du am oberen Browser-Rand findest.

Im folgenden Breadcrumb Beispiel ist die Ebene mit dem Namen "Lead Generation" aktiv.

Sie ist blau hinterlegt.

Thrive Leads Breadcrumbs

Du siehst in diesem Beispiel folgende Ebenen:

  1. Thrive Leads Element
  2. Backgroud Section
  3. Content Box
  4. Columns
  5. Column
  6. Lead Generation


Es gibt nun zwei Möglichkeiten, wie Du eine Ebene aktivierst:

  1. Du klickst in den Breadcrumbs von einer Ebene zur nÀchsten.
  2. Du klickst im Newsletter Formular und die entsprechende Ebene wird aktiviert und in den Breadcrumbs dargestellt.

Probiere es einfach mal aus, was passiert, wenn Du im Formular klickst und wie sich die Breadcrumbs verÀndern.

Es ist wichtig, dieses Prinzip zu verstehen.
 
Es wird Dir bei der Arbeit sehr helfen und die Orientierung wird dadurch extrem einfach. Du weiß immer ganz genau, wo Du Dich befindest.

Entsprechend der aktivierten Ebene, findest Du auch unterschiedliche Werkzeuge zur Bearbeitung der Ebene.

Einstellungen der Lead Generation

Im folgenden Beispiel ist die Ebene "Lead Generation" aktiviert.
Die Werkzeuge (links) enthalten entsprechend Elemente zur Bearbeitung.

Thrive Leads ArbeitsflÀche mit Breadcrumbs

Wenn wir schon dabei sind, machen wir doch einfach mit der "Lead Generation" weiter. 

Die Lead Generation ist die wichtigste Ebene auf einem Newsletter Formular oder sogar generell. Sie ist fĂŒr die Datenerfassung eines Newsletter Abonnenten verantwortlich und muss fehlerfrei funktionieren.

Wenn Du die Ebene "Lead Generation" noch nicht aktiviert hast, kannst Du das jetzt machen. Du kennst ja bereits zwei Wege, wie das funktioniert.

Nach Aktivierung erscheinen sofort die Werkzeuge in der linken Seitenleiste.

Am wichtigsten ist zu Beginn, dass Du Dein Newsletter Formular mit Deinem Anbieter verknĂŒpfst. Damit das funktioniert, musstest Du schon weiter oben die API Deines Anbieters im Thrivethemes Dashboard einfĂŒgen. 

Wenn Du vergessen hast, wie das ging, dann klick nochmal hier, um zur entsprechenden Stelle hochzurutschen.

Thrive Leads Lead Generation

Klicke nun auf "Add Connection" und Du kannst Deinen Service auswĂ€hlen, den Du mit diesem Formular verknĂŒpfen möchtest. 
Bei mir ist es Mailpoet:

Thrive Leads Add Connection

Anschließend wĂ€hlst Du die Liste aus, auf der die neuen Abonnenten gespeichert werden sollen:

Thrive Leads E-Mail Liste auswÀhlen

Etwas weiter darunter findest Du noch den folgenden Eintrag:

Thrive Leads Form Fields

Wenn Du auf "+ Add new" klickst, erscheint ein neuer Dialog, bei dem Du ein neues Datenfeld hinzufĂŒgen kannst.

Zur Auswahl stehen folgende "Form Fields":

  1. Email (bereits ausgewÀhlt)
  2. Name (bereits ausgewÀhlt)
  3. Phone
  4. Text
  5. Url
  6. Radio
  7. Dropdown
  8. Checkbox
  9. Textarea
  10. Fileupload
  11. Hidden
  12. GDPR Checkbox

Die wichtigsten Form Fields, die Du fĂŒr ein Newsletter Formular benötigst, sind natĂŒrlich Email & Name.

Wenn Du weitere Daten erfassen möchtest, kannst Du z.B. das Form Field "Phone" fĂŒr Telefon hinzufĂŒgen oder je nach Einsatzgebiet weitere nutzen. 

Aufgrund der DSGVO sollten aber nur die wirklich notwendigen Daten erfragt werden. Daher wĂŒrde ich eher zu 1-2 Form Fields, nĂ€mlich Email und Name raten.

Und: Je mehr ein Besucher ausfĂŒllen muss, desto weniger wird er oder sie bereit sein, das zu tun.

Du hast in den Einstellungen aber eine weitere Möglichkeit, mit der Du bestimmen kannst, ob das AusfĂŒllen eines bestimmen Form Fields zwingend notwendig ist.

Das machst Du hier:

Thrive Leads Form Field Required

Wenn Du von einem zukĂŒnftigen Abonnenten den Namen - oder wie hier zu sehen - die Telefonnummer benötigst, kannst Du den kleinen Schalter neben "Required" aktivieren.

Ein Abschicken des Formulars ist nur dann erfolgreich, wenn der Abonnent die Daten in einem solchen Form Field auch eingetragen hat.

Obligatorisch ist natĂŒrlich nur das "Email" Form Field.
Schließlich kann man ohne eine E-Mail vom Abonnenten keine Newsletter verschicken.

Alle anderen Form Fields können optional auf "Required" gestellt werden.

Jetzt geht es weiter mit der Einstellung, die dafĂŒr sorgt, was nach dem erfolgreichen Absenden des Newsletter Formulars durch den Abonnenten passieren soll. 

Den folgenden Eintrag findest Du etwas weiter unten:

Thrive Leads after successful Submission

Hier hast Du nun 3 Möglichkeiten:

  1. Der Abonnent wird nach erfolgreichem Absenden des Formulars auf eine andere Seite weitergeleitet.
  2. Auf dem Bildschirm erscheint eine Erfolgsmeldung.
  3. Das Newsletter Formular "schaltet" einen Schritt (State) weiter, wo dann weitere Anweisungen bzw. eine Erfolgsnachricht erscheint.
Thrive Leads after successful Submission 2

Variante 1 ist vermutlich die arbeitsintensivste, da Du eine "Danke" Seite auf Deiner Website gestalten musst. Die Url der Danke-Seite trÀgst Du dann einfach in das Feld ein, das beim Klick auf den kleinen Stift neben "Redirect to Custom URL" erscheint.

Thrive Leads Danke Seite eintragen

Variante 2 lÀsst sich am schnellsten umsetzen.
Klick einfach auf "Show Success Notification" und auf "Apply".
Anschließend kannst Du Deine "Erfolgsnachricht" im rot markierten Bereich nach Deinen eigenen WĂŒnschen anpassen.

Thrive Leads Show Success Notification

Variante 3 nutze ich eher selten und bedeutet, dass Du Deinem Newsletter Formular einen weiteren "State" hinzufĂŒgst.
Der State oder Status Àndert sich dann quasi nach erfolgreichem Absenden des Formulars. Optisch bedeutet das, dass das Design Deines Formulars erhalten bleibt, im nÀchsten State aber eine Erfolgsmeldung oder ein Text erscheint, den Deine Abonnenten nach Absenden des Formulars lesen sollen.

Um Deinem Newsletter Formular einen weiteren "State" hinzufĂŒgen zu können, klickst Du unten rechts auf das grĂŒn hinterlegte + Plus-Zeichen.

Es erscheint "Current States" (Default State & Add New State).

Hier klickst Du auf "Add New State":

Thrive Leads Switch State

Es erscheinen erneut 2 Optionen:

  1. "New State" 
  2. "Already Subscribed"

Klicke auf "New State" und es passiert...

Gar nichts?

Doch: Ganz unten rechts erscheint eine blau hinterlegte "1" und zeigt Dir damit, dass Du nun gerade nicht den "Default State" sondern den "State 1" bearbeitest.

Thrive Leads Switch State 2

Du kannst das Formular nun entsprechend bearbeiten, so dass dort statt einer Lead Generation eine Erfolgsmeldung erscheint.

Dazu löschst Du alle Elemente, die Du nicht benötigst, was dann so aussehen könnte:

Thrive Leads Erfolgsmeldung mit Switch State

Im letzten Schritt mĂŒssen wir dann wieder auf den "Default State" umschalten und zurĂŒck in die Einstellungen gehen.

Unter "Switch State" findest Du nun den eben erstellten "State 1", den Du hier auswÀhlen kannst.

Switch State einstellen

Nach erfolgreicher Newsletter Anmeldung "switcht" nun der Status des Formulars auf die Erfolgsmeldung.


So passt Du Die optik Deines Thrive Leads Newsletter Formulars an

Die technisch wichtigsten Dinge haben wir nun abgearbeitet und weiter geht es nun mit den optischen Hilfsmitteln.

Ich hatte weiter oben ja bereits die sogenannten Breadcrumbs erwÀhnt, mit denen Du Dich auf der ArbeitsflÀche orientieren kannst.

Klicke Dich nun bis zur 1. Ebene in den Breadcrumbs nach vorn:

Thrive Leads Element

Die 1. Ebene in den Breadcrums heißt hier "Thrive Leads Element".
Es ist quasi der Hintergrund Deines Formulars und Du kannst es ĂŒber die Werkzeuge in der linken Seitenleiste bearbeiten.

Wir klicken uns einfach mal durch:

  1. Layout & Position
  2. Background Style
  3. Borders & Corners
  4. Shadow
  5. Responsive

1. Layout & Position:
Hier kannst Du Breite, Höhe, Padding & Margin der Ebene einstellen.

2. Background Style:
Hier kannst Du den Hintergrund der Ebene modifizieren, Farben verÀndern, VerlÀufe gestalten etc.

3. Borders & Corners:
Hier kannst Du der aktivierten Ebene RĂ€nder hinzufĂŒgen und die Ecken abrunden.  

4. Shadow:
Wenn eine Ebene einen inneren oder Ă€ußeren Schatten erhalten soll, dann kannst Du den hier definieren.

5. Responsive:
Hier kannst Du ein- und ausschalten, auf welchem GerÀt die Ebene bzw. das zu bearbeitende Element angezeigt werden soll.

Jetzt klicke ich mich in die nÀchste Ebene, indem ich entweder direkt auf die Ebene "Background Section" klicke oder sie in den Breadcrumbs aktiviere.
Die Background Section hat im Prinzip nur die Aufgabe eines Containers, indem die nÀchsten Ebenen enthalten sind.

Klicken wir also zunÀchst weiter zu "Content Box".
Wie Dir vielleicht schon aufgefallen ist, hat die Content Box weitere Funktionen in der Werkzeugleiste hinzubekommen.

ZusÀtzlich zu denen, die Du bereits von der 1. Ebene kennst, kommen folgende hinzu:

  1. Scroll Behavior
  2. Animation & Action

1. Scroll Behavior:
Mit Scroll Behavior lassen sich "schicke" Effekte einstellen, die Einfluss auf das Verhalten des Newsletter Formulars beim Bewegen des Mauszeigers haben. Wenn Dich das Thema interessiert, dann spiele ruhig ein bisschen damit herum. FĂŒr den Moment ist es aber nicht besonders wichtig.

2. Animation & Action:
Mit Animation & Action kann man eine komplette Ebene animieren. Sinnvoller ist es meiner Meinung nach jedoch, wenn man z.B. einzelne Buttons animiert, um so noch eher in das Blickfeld des Besuchers zu kommen.

Beispiel fĂŒr eine solche Animation ist der folgende Button, der beim ersten Mal, wenn er ins Blickfeld rĂŒckt, von links nach rechts in das Blickfeld rutscht.

Ziemlich cool - oder? :-)

Die Einstellungen fĂŒr "Animation & Action" nimmst Du so vor:

Thrive Leads Animation & Action
  1. CSS Animation
  2. Popups
  3. Create Hyperlink
  4. Custom Integrations

Die wichtigste Funktion ist fĂŒr den Moment 1. CSS Animation auf die ich mich in der Beschreibung beschrĂ€nken werde:

Wenn Du auf CSS Animation (1) klickst, öffnet sich ein Dropdown MenĂŒ, aus dem Du die gewĂŒnschte Animation fĂŒr die Ebene oder Objekt wie den Button oben auswĂ€hlen kannst.

Wenn Du zusÀtlich ein HÀkchen bei "Loop Animation" setzt, wird der Effekt dauernd wiederholt, was eher störend sein kann.

Thrive Leads CSS Animation

Die nĂ€chste Ebene ĂŒber der Content Box ist die "Columns" Ebene. 
Sie besteht aus der linken und aus der rechten "Column", bzw. Spalte:

Thrive Leads Columns

Auf dem Bild oben ist die linke Spalte aktiviert. Die aktive Spalte erkennst Du an der hellgrĂŒnen Umrandung, die ich manuell rot umrandet habe.

Jede Spalte kannst Du per Drag & Drop vergrĂ¶ĂŸern und verkleinern, so dass Du genau den Platz erhĂ€ltst, den Du fĂŒr den Inhalt der Spalte benötigst. NatĂŒrlich ist es auch möglich, noch weitere Spalten nebeneinander zu positionieren. Wenn man ein Newsletter Formular gestaltet, sollten aber 1-3 Spalten ausreichen.

Alle Elemente, die sich nun in unserem Formular befinden, findest Du rechts in den Elementen, die ich weiter oben schon kurz erwÀhnte hatte:

Thrive Leads Elements

Wenn Dir also noch ein Textbaustein in der linken oder in der rechten "Column" fehlt, findest Du das Text Element rechts in der Box. Per Drag & Drop ziehst Du es einfach an die Stelle, wo es erscheinen soll.

Das funktioniert mit allen Elementen auf die gleiche Weise.
Nur die Anpassung der Elemente unterscheidet sich entsprechend dem Inhalt.


Zum Schluss dieses Thrive Leads Tutorials möchte ich Dir noch zeigen, wie Du die Texte in der Lead Generation anpasst.

Klicke dazu auf die "Lead Generation":

Thrive Leads Lead Generation Text anpassen

Wie schon oben erklÀrt, erkennst Du an dem aktivierten Breadcrumb, ob Du das Lead Generation Element "erwischt" hast.

Wenn das der Fall ist, dann erscheinen links in der Seitenleiste die entsprechenden Einstellungen fĂŒr die Lead Generation.

Klicke nun auf den orangen Button mit der Aufschrift "Edit Form Elements".
Es erscheint folgendes:

Lead Generation Edit Mode

Oben links kannst Du den Hinweistext lesen: 

You are now in Edit Mode. When finished, , press "DONE" in the bottom Bar.

Gut zu wissen, ist jetzt aber noch nicht so wichtig.

Zur Bearbeitung des Textes in der Lead Generation suchst Du nun den Text aus, den Du anpassen möchtest. Z.B. "Email" soll zu "Deine E-Mail Adresse" werden.

Klicke dazu in das Feld, wo aktuell noch "Email" steht.

Es öffnen sich neue Optionen in der linken Seitenleiste und auch die Breadcrumbs haben sich verÀndert:

Thrive Leads Edit Mode

Richtig, in den Breadcrumbs steht nun "Lead Generation Input" und weiter unten in der Seitenleiste steht der entsprechende "Placeholder", den wir nun von "Email" in "Deine E-Mail Adresse" Àndern wollen.

Klicke dazu in der Seitenleiste in das Feld mit dem Placeholder Eintrag und Àndere ihn.

Und siehe da...auch im Formular ist nun der neue Text zu sehen:

Thrive Leads Text verÀndert

Und genau so gehst Du bei Name und beim Button vor, insofern Du auch diese Texte anpassen möchtest.

Das Gleiche gilt natĂŒrlich auch fĂŒr Farben und das Ändern von Schrifttypen in der Lead Generation. Dabei gehst Du genau so vor, wie ich es Dir gerade beim Ändern der Texte gezeigt habe.

Deine Thrive Leads Erfahrungen

Wie ich schon oben in der Einleitung erwÀhnte, konnte ich mich nur auf die wichtigsten Dinge in diesem Thrive Leads Tutorial konzentrieren, damit Du schnell in die Umsetzung kommst.
Und selbst die Grundlagen haben es vom Umfang her schon ordentlich in sich, wie ich finde.

An dieser Stelle wĂŒrde es mich interessieren, welche Thrive Leads Erfahrungen Du bisher gemacht hast.

  • Konntest Du Dich schnell einarbeiten?
  • War es schwer fĂŒr Dich oder eher ein Kinderspiel?
  • Welche Newsletter Formulare nutzt Du hauptsĂ€chlich?
  • Inwiefern konntest Du bei gleicher Besucherzahl Deine Abonnentenzahlen steigern?

Über eine Antwort in Form eines Kommentars freue ich mich sehr!

Viele GrĂŒĂŸe und bis zum nĂ€chsten Mal!

Das [ULTIMATIVE] Thrive Leads Tutorial 2020 2
Das [ULTIMATIVE] Thrive Leads Tutorial 2020 3
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"49806":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a0f6":{"name":"Accent Light","parent":"49806","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"49806":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"},"3a0f6":{"val":"rgb(238, 242, 247)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"l":0.95,"s":0.36}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"49806":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"3a0f6":{"val":"rgb(240, 244, 248)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"s":0.36,"l":0.95,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Previous
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"49806":{"name":"Main Accent","parent":-1},"3a0f6":{"name":"Accent Light","parent":"49806","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"49806":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"},"3a0f6":{"val":"rgb(238, 242, 247)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"l":0.95,"s":0.36}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"49806":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45,"a":1}},"3a0f6":{"val":"rgb(240, 244, 248)","hsl_parent_dependency":{"h":209,"s":0.36,"l":0.95,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Next

Tags


You may also like

Top 22+ Bilddatenbanken [kostenlos] fĂŒr lizenzfreie Bilder

Erfolgreich bloggen đŸ„‡ [2020] – 20 Tipps fĂŒr den Start

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Direct Your Visitors to a Clear Action at the Bottom of the Page

>

Lerne WordPress

Du möchtest WordPress besser kennenlernen und mehr ĂŒber tolle Plugins, Tipps & Tricks zum Erstellen einer Website erfahren?

Dann abonniere hier meinen kostenlosen Newsletter: