Home / Blog / Pinterest Deutschland – Tipps & Tricks für erfolgreiches (An)-Pinnen
Pinterest Deutschland - Tipps & Tricks für erfolgreiches Pinnen
Pinterest Deutschland - Tipps & Tricks für erfolgreiches Pinnen. Foto von Kirtsfields, Pixabay.com

Pinterest Deutschland – Tipps & Tricks für erfolgreiches (An)-Pinnen

Auf dieser Seite geht es um das Thema Pinterest Deutschland - Tipps & Tricks für erfolgreiches (An)-Pinnen.

Der Grund, warum ich mich entschieden habe, diese Artikelserie über Pinterest zu schreiben, ist vor allem der, dass ich selbst schon lange hin und her überlegt habe, wie ich dieses am meisten von Frauen genutzte soziale Netzwerk (auch als Mann) sinnvoll nutzen kann - sei es als Ideensammlung für Blogartikel, für Weihnachtsbasteleien- und Geschenke oder als Magnet für Menschen, die sich für meinen Blog interessieren und zum Kunden werden könnten.

Pinterest ist also vielfältig nutzbar - vom einfachen Zeitvertreib bis hin zum ernstzunehmenden Online Marketing Werkzeug scheint alles möglich zu sein.

Auf dieser Seite möchte ich Dir Pinterest etwas genauer vorstellen und aufdröseln, warum es sich durchaus lohnen kann, sich mehr für dieses soziale Netzwerk zu interessieren und entsprechend Zeit und vielleicht sogar Geld zu investieren.

Ganz unten auf der Seite habe findest Du mein Pinterest Tutorial.
In dem Workshop lernst Du Schritt für Schritt, wie Du Deinen Pinterest Auftritt meisterst, optimierst und eine Strategie entwickelst, mit der Du mehr Besucher von Pinterest zu Deinen Kunden machst.

Los geht's.

Wenn Dir der Artikel gefällt, dann freue ich mich über eine Empfehlung:

1. Was ist Pinterest?

Der erste Blick auf Pinterest.com mag zunächst verwirrend sein. Im Gegensatz zu allen anderen sozialen Netzwerken geht es hier in erster Linie um Fotos, bzw. Bilder & Grafiken, die an einer virtuellen Pinnwand hängen. Je nach eigenen Interessensgebieten, die nach der Account-Eröffnung - oder auch später - ausgewählt werden, werden entsprechende "Pins" auf der Pinterest-Startseite angezeigt. Diese Pins kann man bei Gefallen an eigens erstellte Pinnwände pinnen und so eine Sammlung von thematisch geordneten Pins erstellen.


2. Wer nutzt Pinterest?

Seit der Gründung im Jahr 2010 ist Pinterest stetig gewachsen.
Aktuell arbeiten über 500 Menschen für das soziale Netzwerk mit Sitz in San Francisco in den USA.
Laut aktuellen Zahlen tummeln sich pro Monat ungefähr 150 Millionen Menschen auf Pinterest. Davon kommen ca. 70 Millionen aus den USA und ca. 80 Millionen kommen aus anderen Ländern.
60% aller neuen Accounts werden von Frauen eröffnet und der Rest, also immerhin 40% der neuen Accounts, werden von Männern eingerichtet.

Bisher wurden schätzungsweise über 50 Milliarden Fotos & Notizen an über eine Milliarde unterschiedlichster Pinnwände gepinnt.

Immerhin 7% aller Pins wurden von Männern angepinnt.
Die sogenannten Millennials nutzen Pinterest genauso häufig wie Instagram.

87% aller Pinterestnutzer haben bereits Produkte gekauft, die sie auf Pinterest gefunden haben.

72% aller Pinterestnutzer nutzen die Plattform als Entscheidungshilfe für "offline" Käufe.

80% nutzen ein Smartphone, um auf Pinterest zu surfen.

Im Schnitt verbringt jeder Nutzer ca. 14 Minuten pro Sitzung auf Pinterest.com.  

Weitere Zahlen zur Nutzung von Pinterest findest Du hier.

150 Millionen Nutzer / Monat

81%
Frauen
40%
Neue Accounts  von Männern
87%
Haben Produkte über Pinterest gekauft.

3. "Folgen" auf Pinterest

Jetzt könnte man sich natürlich die berechtigte Frage stellen, was das alles soll und was es mir und meinem Unternehmen bringt, wenn ich mir virtuelle Pinnwände anschaue, sie nach Themen ordne und hin und wieder selbst etwas anhefte usw.
Nun gut, schauen wir uns die tiefere Sinnhaftigkeit von Pinterest etwas genauer an:

Den Follow Button klicken zum Folgen eines Pinterest Profils

So "folgt" man auf Pinterest

Wie auch bei Facebook, Twitter, Google, Instagram usw. geht es darum, dass man eine gewisse Leserschaft, Fans oder auch Follower um sich herum sammelt und für sich gewinnt. Dadurch werden Inhalte schneller verbreitet und im Idealfall wird der eine oder andere Blogartikel durch das Netzwerk immer weiter verbreitet.
Wie man einem Pinterest Profil folgt, siehst Du auf dem Foto rechts. 
Wenn Du es gleich mal Live & in Farbe ausprobieren möchtest, dann klick doch schnell hier und folge mir auf Pinterest.

Man sammelt also nicht nur Pins und niedliche Fotos von anderen Mitgliedern, sondern auch die eigenen Pins werden an entsprechende Pinnwände (Boards) gepinnt und zwar so, dass sie Lust auf "mehr" machen und der geneigte Leser oder Leserin draufklickt. So landet ein Pinterest-Mitglied schließlich auf Deiner Webseite, kann sich Dein Produkt genauer ansehen, mit Dir Kontakt aufnehmen und so weiter und so fort.

4. Der Pinterest Workshop

Wie man nun im einzelnen vorgehen sollte, damit die Follower-Zahl stetig wächst und die Klicks auf die Pins gesteigert werden, möchte ich im folgenden Pinterest-Workshop erklären.

Klick Dich einfach durch die Lektionen und wenn Du Fragen hast, dann schreibe einen Kommentar weiter unten auf der Seite.

Viel Spaß beim Pinnen!

Tipps für erfolgreiches Pinnen auf Pinterest Deutschland

Über Keno

Probiere doch auch mal dieses hier...

WordPress in 5 Minuten installieren

Die WordPress 5 Minuten Installation

3. Teil von 10 1 shares Teilen0 Teilen +10 Tweet0 Pin1 Teilen0 Schön, dass ich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.