Home / Blog / Online Geld verdienen: Wege, wie man mit Arbeiten von zu Hause aus auch im Internet Geld verdienen kann


- Anzeige -

Online Geld verdienen: Wege, wie man mit Arbeiten von zu Hause aus auch im Internet Geld verdienen kann

Online Geld verdienen klingt verlockend. Einfach ein paar Euro mit einer Nebentätigkeit am heimischen Rechner hinzu verdienen oder sogar einen Beruf daraus machen und völlig ortsungebunden von überall aus  – Hauptsache Internetzugang vorhanden – Geld im Internet verdienen!

Ein Traum? Nicht unbedingt!

Dass es tausendfach funktioniert zeigen Einzelunternehmer im In- und Ausland, die mit ihren Ideen oftmals ein Vielfaches dessen verdienen, was in gewöhnlichen Angestelltenverhältnissen möglich ist.

Jetzt ist noch die Frage, ob und wie man es selbst hinbekommt oder ob alles nur ein Mythos der Neuzeit ist.

Auf dieser Seite zeige ich Dir verschiedene Möglichkeiten, mit denen man Online Geld verdienen kann, wenn man es richtig anpackt und nur dann!

Du darfst gespannt sein!

Weiterlesen!

Geld im Internet verdienen: Wie soll das funktionieren?

Okay, hier habe ich ein paar Ideen für Dich!
In dieser Artikelserie stelle ich potentielle Einnahmequellen vor, mit denen man online Geld verdienen kann. Manche können in kurzer Zeit erschlossen werden und generieren bei korrekter Durchführung bereits nach wenigen Tagen erste Einnahmen. – Kein Witz, natürlich seriös und ohne Schummelei!
Andere benötigen Geduld und viel Arbeit, bis erste Einnahmen überhaupt erst möglich sind.

Kurz noch vorweg: Ich unterscheide zwischen Einnahmequellen, die eine eigene Webseite voraussetzen und anderen, die ganz und gar ohne Homepage auskommen.

1. Geld mit der eigenen Webseite verdienen

Mit Webseite Geld verdienen
© Bloomua

Um Geld mit der eigenen Webseite verdienen zu können, muss man sich über mindestens eine Sache klar werden:
Der Erfolg kommt in mindestens 99% aller Fälle (leider) nicht über Nacht und letzten Endes erfordert es viel Geduld, Ideen und wirkliche Hingabe, bis die ersten Leserinnen und Leser vorbeischauen und sich mit den mühsam recherchierten Inhalten auseinandersetzen.

Die Höhe der Besucherzahl hängt unter anderem auch damit zusammen, dass die Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing usw. auf einen aufmerksam werden müssen und das Homepageprojekt bei entsprechenden Suchen gefunden wird. Auch das braucht Zeit, gute Ideen und Recherchearbeit, wie und bei welchen Suchbegriffen man überhaupt gefunden werden will (Stichwort: SEO oder Suchmaschinenoptimierung).

Wer aber aus einer Leidenschaft heraus mit der Gestaltung einer Webseite beginnt, dem wird sicherlich immer genügend lehrreicher und kreativer Inhalt einfallen, der das Publikum begeistert und früher oder später magnetisch anzieht.

Überblick

Dass man online Geld verdienen kann, sehen wir täglich auf Seiten wie Amazon, iTunes, Ebay und auch auf kleineren Webseiten und Online-Shops, die digitale Produkte wie Musik, Fotos, Ebooks, aber auch Tshirts, Schuhe und alles, was man sich erdenken kann, verkaufen.

Andere Internetseiten, die keine eigenen Produkte oder Dienstleistungen zum Verkauf anbieten, können z.B. vom sogenannten Affiliate Marketing profitieren.
Das bedeutet, dass Produkte und Dienstleistungen anderer Hersteller oder Shops beworben werden, indem entsprechende Links von der eigenen Webseite zum Shop des sogenannten Merchands gesetzt werden. Jedes Mal, wenn eine vorher definierte Aktion, z.B. Einkauf eintritt, dann erhält der Webseitenbetreiber (Affiliate) eine Provision.
Besonders Webseiten mit hohen Besucherzahlen können so erhebliche Einnahmen generieren, wenn der ein oder andere Gast einen entsprechenden Link (oft Affiliate Link oder Partnerlink genannt) klickt und schließlich shoppt.

Dass viele Verdienstmöglichkeiten, die ich in dieser Artikelserie vorstelle, nicht nur umsatzstarken Firmen mit einer Heerschar von Mitarbeitern vorbehalten sind, zeigen viele kleine Internet-Unternehmer, die teilweise horrende Summen in ihrer Nische generieren.

Beispiel

Smartpassiveincome.com

Pat Flynn ist einer der Popstars aus der amerikanischen Bloggerszene. Auf seiner englischsprachigen und extrem lesenswerten Seite, die man unter http://www.smartpassiveincome.com findet, berichtet er über zahlreiche Verdienstmöglichkeiten im  Internet.
Er bezeichnet sich selbst als Crash Test Dummy und berichtet darüber, was im World Wide Web funktioniert und was nicht.

Pat lädt 1x pro Woche Gäste in seinen Podcast ein, die ebenfalls über ihre eigene Erfolgsgeschichte und über ihre Fehler berichten.

Für die meisten seiner LeserINNEN besonders interessant; Pat veröffentlicht monatlich einen Einkommensbericht, in dem man detailliert nachlesen kann, womit er wieviel Geld eingenommen hat.  Laut seinem aktuellen Bericht http://www.smartpassiveincome.com/june-2014-monthly-income-report/ hat er allein im Juni 2014 schlappe 83.900 US $ eingenommen.

Affiliate Marketing ist natürlich nur eine von vielen interessanten Möglichkeiten, wie man von zu Hause aus Geld verdienen kann.
Wer keine eigene Webseite hat, der kann z.B. auf reichweitenstarke Shops wie Amazon.de zurückgreifen und dort eine Karriere als selbstverlegter Ebook Autor starten.

Online Geld verdienen, aber wie?

In dieser Artikel Serie geht es darum, wie man online Geld verdienen kann. Dabei stelle ich folgende Einnahmequellen vor:

  1. Affiliate Marketing
  2. Online Texte verfassen
  3. Ebook Autor
  4. Stockfotographie
  5. Verkauf von WordPress Themes
  6. Online-Videokurse
  7. Tshirts verkaufen mit Teespring & Spreadshirt
  8. YouTube
  9. Google Adsense

Viel Spaß beim Lesen!
Unterschrift

Über Keno

Probiere doch auch mal dieses hier...

Video Schneide Programm

Das beste Video Schneide Programm für Mac und PC: 3 beliebte Softwares auf einen Blick

[vc_row css=”.vc_custom_1440680761655{padding-top: 20px !important;}”][vc_column][vc_column_text]Du hast einen einen eigenen YouTube Kanal oder Du verarbeitest Deine Urlaubserlebnisse in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.